Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten u.a. während Ihrer Nutzung unserer Homepage erfasst und wie diese verwendet werden.

Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns. Weiterführend geben wir Ihnen einen Überblick über Ihre Datenschutzrechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und auf welche Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den genutzten, beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

 

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Die für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die:

ARD MEDIA GmbH
vertreten durch die Geschäftsführung Elke Schneiderbanger und Karsten Simon,
Bertramstraße 8 / D-Bau,
60320 Frankfurt am Main,
Kontakt per E-Mail über info(at)ard-media(dot)de

Weitere Angaben zu unserem Unternehmen entnehmen Sie bitte den Impressumsangaben auf unserer Internetseite.

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bei allen Fragen und als Ansprechpartner zum Thema Datenschutz bei uns steht Ihnen unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter jederzeit zur Verfügung. Seine Kontaktdaten sind:

ARD MEDIA GmbH
Michael Heffler
Bertramstraße 8 / D-Bau
60320 Frankfurt am Main
Kontakt: datenschutz(at)ard-media(dot)de

 

3. Übermittlung an Drittstaaten

Im Rahmen der im Folgenden beschriebenen Datenverarbeitungen findet eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nur statt, wenn die Voraussetzung der Artt. 44 ff. DSGVO gegeben sind. Als ein Drittstaat wird ein Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) bezeichnet, in dem die DSGVO nicht unmittelbar anwendbar ist.

Die EU-Kommission hat für die USA keinen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO erlassen. Denn nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs in seinem Urteil vom 17.07.2020 (Az. C-311/18, „Schrems II“) besteht in den USA kein Datenschutzniveau, das mit dem in der EU vergleichbar wäre. Bei einer Übermittlung von personenbezogene Daten in die USA besteht das Risiko, dass US-amerikanische Behörden aufgrund der auf Section 702 des FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) gestützten Überwachungsprogramme PRISM und UPSTREAM sowie auf Grundlage der Executive Order 12333 oder der Presidential Police Directive 28 Zugriff auf die personenbezogenen Daten erlangen können. EU-Bürgern stehen gegen diese Zugriffe nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs keine effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten in den USA oder der EU zu.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten in die USA oder in andere Drittstaaten nur, wenn entweder

  • durch den Empfänger ausreichend Garantien nach Art. 46 DSGVO für den Schutz der personenbezogenen Daten geboten werden – beispielsweise der Abschluss von Standardvertragsklauseln zwischen uns und dem Empfänger (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO) oder von den zuständigen Datenschutzbehörden genehmigte verbindliche interne Datenschutzvorschriften (Art. 46 Abs. 2 lit. b) DSGVO). Damit versichert der Empfänger, die Daten hinreichend zu schützen und so ein mit der DSGVO vergleichbares Schutzniveau zu gewährleisten.

  • eine der in Art. 49 DSGVO genannten Ausnahmen eingreift – beispielsweise Ihre aus-drückliche Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO) – oder

  • wenn die Übermittlung erforderlich ist für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen zwischen Ihnen und uns (Art. 49 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

 

4. Verarbeitete personenbezogene Daten, Zwecke und Rechtsgrundlagen

Bei der Nutzung der Webseiten werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten zu den jeweils genannten Zwecken aufgrund der genannten Rechtsgrundlage verarbeitet.

4.1 Logfiles

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, wird auf unserem Webserver temporär ein sogenannter Protokolldatensatz (sog. Server-Logfiles) gespeichert. Dieser besteht aus:

  • dem Namen und URL der angeforderten Seite,

  • dem Datum und der Uhrzeit des Aufrufs,

  • der Beschreibung des Typs, Sprache und Version des verwendeten Webbrowsers,

  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

  • Zugriffsstatus/http-Statuscode

  • der IP-Adresse des Nutzers.

Aus der Verarbeitung der IP-Adresse und anderer Information in dem Logfiles können wir keine unmittelbaren Rückschlüsse auf Ihre Identität ziehen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Informationen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem erwähnten Sicherheitsinteresse und der Erforderlichkeit einer störungsfreien Bereitstellung unserer Website.

 

4.2 Cookies

Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdatei-en, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser durch eine charakteristische Zeichenfolge zugeordnet und gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen und daher keine Schäden anrichten. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver, also für Sie angenehmer zu machen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Dazu zählen einige Komfortfunktionen oder auch die Wie-dergabe von Videos.

Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind. Cookies können einen Nutzer aber nicht direkt identifizieren.

Man unterscheidet zwischen technisch notwendigen Cookies, die für die Bereitstellung der Website zwingend erforderlich sind und in aller Regel gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen, und Cookies, die nicht zwingend technisch erforderlich sind. Letztere um-fassen vornehmlich Cookies, die Komfortfunktionen für den Nutzer, Werbe- oder Analyse-zwecken dienen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Verwendung von technisch nicht notwendigen Cookies ihre Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und für die Verwendung der technisch notwendigen Cookies ein berechtigtes Interesse gemäß § 25 Abs. 2 TTTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Die von uns eingesetzten Cookies sind:

  • atidvisitor
    Cookie für die Statistikerfassung von AT Internet
    Gültigkeitsdauer: 6 Monate

  • atuserid
    Cookie für die Statistikerfassung von AT Internet
    Gültigkeitsdauer: 13 Monate

  • atoptedout
    Cookie zur Festhaltung des Opt-Out-Status (von AT Internet)
    Gültigkeitsdauer: 13 Monate

  • cookieconsent_dismissed
    Dient der Speicherung des Bestätigens auf dem Cookie Consent Banner (OK)
    Gültigkeitsdauer: 12 Monate

Weitere Informationen darüber, welche Cookies wir verwenden und wie Sie die von uns gesetzten Cookies verwalten können, finden sie in den dazugehörigen Cookie-Einstellungen unter 4.2.2.

 

4.2.2 Cookie Optin

4.3 Kontaktformular, Chat und E-Mail

Bei Nutzung unseres Kontaktformulars oder Chats oder der Kontaktaufnahme über E-Mail werden die dadurch übermittelten Daten verarbeitet. Dazu zählen:

  • Inhalt der Anfrage,

  • E-Mail-Adresse,

  • Vorname,

  • Nachname,

  • Browser- und Systemdaten,

  • IP-Adresse,

  • Sprache,

  • Zeitzone.

Die Verarbeitung von Kontaktformulardaten und Ihrer E-Mail-Anfragen erfolgt zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) oder lit. f) DSGVO.

 

4.4 Newsletter

Wir bieten den Bezug unseres Newsletters an, mit dem wir Sie über Neuigkeiten und Veranstaltungen informieren. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, werden die folgenden „Newsletter-Daten" von uns erhoben, gespeichert und weiterverarbeitet:

  • Ggf. die Webseite, von der Sie auf unsere Webseite umgeleitet wurden (sog. Refe-rrer-URL),

  • das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs,

  • die Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,

  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners,

  • die E-Mail-Adresse,

  • das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung.

Die Verarbeitung der Newsletter-Daten erfolgt zum Zweck der Zusendung des Newsletters und der Analyse des Nutzerverhaltens. Im Rahmen der Anmeldung zu unserem Newsletter willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel. Für die Auswertungen verknüpfen wir die vorstehend genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter enthaltene Links enthalten diese ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, d.h. die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren personenbezogenen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in der wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Zweck dieses Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an info(at)ard-media(dot)de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

 

4.5 Social-Media-Plugins

Wir bieten Ihnen auf unseren Webseiten die Möglichkeit der Nutzung von sog. „Social-Media-Buttons" von Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing an. Über diese Plugins ermöglichen wir es Ihnen, unser Angebot mit sozialen Netzwerken zu verknüpfen, um dort auch mit anderen Nutzern zu interagieren. Die Plugins können Sie daran erkennen, dass sie mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet sind.

Über diese Plugins werden unter Umständen Informationen, zu denen auch personenbezogene Daten gehören können, an den Dienstbetreiber gesendet und ggf. von diesem genutzt. Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch die Dienstbetreiber verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch werden die bei der Analyse gewonnenen Daten uns nicht zur Verfügung gestellt.

Wir verhindern die unbewusste und ungewollte Erfassung und Übertragung von Daten an den Diensteanbieter durch eine 2-Klick-Lösung. Um ein gewünschtes Plugin zu aktivieren, muss dieses durch einen ersten Klick auf den entsprechenden Schalter aktiviert werden. Erst durch einen zweiten Klick auf die aktivierte Schaltfläche wird auch die Erfassung von Informationen und deren Übertragung an den Diensteanbieter ausgelöst. Wir erfassen selbst keine personenbezogenen Daten mittels der Plugins oder über deren Nutzung.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Dienstbetreiber erhalten Sie in den sogleich genannte Datenschutzhinweisen der Dienstbetreiber. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre. Die Dienstbetreiber verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA (vgl. Ziffer 3.).

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. In diesem Falle willigen Sie in Kenntnis der in Ziffer 3 beschriebenen Risiken zugleich ein, dass Ihre Daten nach Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO in die USA übermittelt werden.

4.6 Teilnahme an Webinaren und anderen Veranstaltungen

Wenn Sie sich für den Besuch einer unserer Veranstaltungen (live oder digital) anmelden, werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

  • Vor- und Nachnamen

  • Arbeitgeber

  • IP-Adresse

  • E-Mail-Adresse

  • Browser- und Systemdaten

  • Sprache

  • Zeitzone

  • ggf. weitere Nutzungsdaten aus der Anmeldung (z. B. Telefonnummer)

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist erforderlich zur Durchführung der Veranstaltung. Dies umfasst unter anderem je nach Veranstaltung Ihre Anmeldung, das Erstellen einer Gästeliste oder von Namensschildern.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

 

5. Kategorien von Empfängern

Wir lassen einzelne der vorgenannten Prozesse und Serviceleistungen durch sorgfältig ausgewählte und datenschutzkonform beauftragte Dienstleister (z. B. für Rechenzentrumsleistungen, IT-Sicherheit, Marketing, Vertrieb) ausführen. Diese externen Dienstleister sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Diese werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an weitere Empfänger geben wir Informationen über Sie nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Weitergabe befugt sind. Sind diese Voraussetzungen gegeben, können Empfänger personenbezogener Daten u.a. sein:

  • öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Strafverfolgungsbehörden) insbesondere bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung;

  • andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln;

  • andere Unternehmen innerhalb Unternehmensgruppe.

Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, Art. 6 Abs. 1 S. c) DSGVO, Art. 6 Abs. 1 S.  lit. f) DSGVO.

 

6. Datenschutzrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO;

  • Recht auf Berichtigung und Löschung, Artt. 16, 17 DSGVO;

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO;

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO;

  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO.

Im Rahmen des Auskunftsrechts (Art. 15 DSGVO) und des Löschungsrechts (Artt. 16, 17 DSGVO) gelten die Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer zuständigen Datenschutzbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Die Für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Rundfunkdatenschutzbeauftragte von BR, SR, WDR, Deutschlandradio und ZDF
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
E-Mail: kontakt(at)rundfunkdatenschutz(dot)de

 

7. Datenlöschung und Speicherdauer

Die Daten werden gemäß den gesetzlichen Vorschriften zur Datenverarbeitung und unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gespeichert.

Sind die Daten für den Zweck oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, deren – befristete und gegebenenfalls eingeschränkte – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB) und die Abgabenordnung (AO). Danach sind die Aufbewahrungs- bzw. Dokumentationsfristen auf bis zu 10 Jahre vorgegeben;

  • Die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschrif-ten: Gemäß den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre, unter besonderen Umständen allerdings bis zu 30 Jahre.

 

8. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen (z. B.: TLS-Verschlüsselung für unsere Webseiten) unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Natur, des Umfangs, des Kontextes und des Zwecks der Verarbeitung sowie der bestehenden Risiken einer Datenpanne (inklusive von deren Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen) für den Betroffenen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Keine automatisiere Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir haben nicht die Absicht, von Ihnen erhobene personenbezogene Daten für ein Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) zu verwenden.

10. Änderungen der Datenschutzhinweise

Im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen werden unsere Datenschutzhinweise regelmäßig auf Anpassungs- oder Ergänzungsbedarf hin überprüft und angepasst. Diese Datenschutzhinweise haben den Stand von [28.06.2022].